Theaterwerkstatt Angebote

theaterwerkstatt

Knalltheater-Werkstatt – Theaterworkshops

 

Folgende Angebote stehen zur Auswahl:

  • Pantomime
    Pantomime, die Kunst der Stille, hat sich längst von ihren klassischen formalen Mustern gelöst und findet ihren Platz als Elemente in Tanz, Theater, Clownerie und Comedy. Denn seine Prinzipien und Techniken ermöglichen es ganze Welten ohne Bühnenbild und Requisiten sichtbar zu machen. In diesem kurzen Workshop geht es um die Grundlagenprinzipien dieser stillen Kunst. Einige Handtechniken (Greifen, Heben), das Baukastensystem Körper, die Prinzipien Ziehen und Schieben (Push and Pull) und das „berühmte“ Gehen-auf-der-Stelle werden vermittelt.
  • Improvisation
    Die Szenen entstehen aus dem Moment heraus. Aus Phantasie und Spontaneität heraus entstehen Situationen, die ungeahnte Gedanken und Empfindungen nach außen transportieren. In diesem Kurs werden die Grundregeln des Improvisationstheaters vermittelt.
  • Der Clown
    Der Clown ist ein archetypisches Sinnbild der Komik der Menschen. Mit Begriffen wie Lebendigkeit und Lebensfreude, aber auch Groteske und Absurdität wird der Clown häufig in Verbindung gebracht. Ein unbändiges Maß an Freude, eine schier unerschöpfliche Lust am Leben lässt ihn mutig und liebevoll jede Situation in Angriff nehmen, die sich ihm stellt. Nie kapiert der Clown etwas, trotzdem macht er alles so als wäre er ein Spezialist und wird so zum Meister der Naivität und es Scheiterns. In diesem Kurs werden die Ansätze des Clownspiels erfahrbar gemacht. Dabei geht es vorwiegend darum die ganz individuelle Komik jeden Teilnehmers zu entdecken.
  • Theater der Unterdrückten
    Diese Theaterform ist vom lateinamerikanischen Theatermacher Augusto Boal entwickelt worden und gibt all denen eine Stimme, die sonst nicht zu Wort kommen. Es gibt keine Zuschauer, alle spielen und gestalten mit. Lösungsansätze für Konflikte können spielerisch erarbeitet werden. Eine Gelegenheit für die Teilnehmer, die Wirkung von Stimme und Ausdruck zu entdecken.
  • Bewegungstheater
    Aus einfachsten Alltags- und Sportbewegungen wie dem Schnürsenkelbinden, lassen sich ganze Theaterszenarien entwickeln. Die im Körper gespeicherten Ausdrucksmöglichkeiten sind vielfältiger als mancher ahnt. In diesem Kurs geht es um die Entdeckung ungeahnter Spielmöglichkeiten, die der eigene Körper in sich birgt. Dabei soll der Spaß an dieser Entdeckung nicht zu kurz kommen.