Improvisationstheater

Kleiner Film über Knalltheater-Impro

Das Knalltheater hat mehrere Improvisationstheater-Formate:

Geschichten aus Absurdistan – das besondere Improformat

Das Knalltheater-Team improvisiert sich in groteske Welten und erschafft skurrile Geschichten, die man sich eigentlich nicht vorstellen kann. Da verwandelt sich eine Sekretärin in einen Delphin und heiratet den Meeresgott Neptun oder ein Friseur amputiert seinem besten Kunden ein Bein und wird dafür zum Abendessen eingeladen.
Gemeinsam mit dem Publikum entsteht ein Abend voller Absurditäten, die den Alltag in ganz neue Farben tauchen. Unterhaltsam. Komisch. Und in jedem Falle außergewöhnlich.
Diese Improshow hat ein besonderes Format: unterhaltsam – komisch – außergewöhnlich.

Termine 2017 in den Cammerspielen
31.JANUAR
14.FEBRUAR
14.MÄRZ
11.APRIL
16.MAI

Improtheater für Kinder im Prager Frühling

Ein Ritter erfährt von einer wunderschönen Prinzessin unn macht sich auf den Weg. Ein Monster will seine Pickel los werden. In einem Schloß spuken Gespenster und Geister und in einer Blechtonne sitzt ein Zauberer gefangen. So oder anders könnte die Geschichte anfangen. Skurrile Figuren, überraschende Wendungen und abenteuerlich märchenhafte Ereignisse sind garantiert. Jede Improshow setzt sich thematisch mit Phänomenen auseinander wie zum Beispiel Ritter und Prinzessin oder Von Monstern und Helden oder Schlossgeschichten oder Die wundersame Blechtonne oder In einem fernen Land. Dabei improvisieren die Knalltheaternasen die Ideen der Kinder.

Kleiner Film über Kinderimproauftritt

Temine 2017 in der Kinobar Prager Frühling
je 11 Uhr (Bernhard Göhring Str. 152)
21.Januar
Ritter und Prinzessin
04.Februar
Ritter und Prinzessin
04.März
Die wundersame Blechtrommel
01.April
Von Monstern und anderen Wesen
02.September
Die wundersame Blechtrommel
07.Oktober
Von Monstern und anderen Wesen
04.November
Ritter und Prinzessin
02.Dezember
Die Weihnachtswichtel kommen


zum Stegreifteam gehören:

Philipp Nerlich
(spielte und spielt bei den Cammerspielen Leipzig und im Theatrium, er war der Star der vielumjubelten Sommertheaterproduktion Emilia Galotti der Cammerspiele, sowie der Knalltheatersommerproduktion Mein Name ist Nobody, im mimischen Bereich ist er unschlagbar)

Anne Rab
(war in unzähligen Theaterprojekten als Assistentin und Schauspielerin in Gera und Leipzig u.a. dabei, u.a. in der Weihnachtsproduktion vom Theatrium „Die Schneekönigin“. Hier spielte sie die in der Regie von Sandra von Holn die Figur Gerda. Weiterhin war sie in einigen TV-Produktionen zu sehen. Erste Regiearbeit machte sie im Theatrium und spielt derzeit u.a. für Cammerspiele, Adolf Südknecht, Bühne 06 und im Theatrium und für die Theaterturbine. 2014 wurde sie für ihre hervorragenden Leistungen auf der Bühne im Rahmen des Bewegungskunstpreises mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.)

Markus Reichenbach
(spielte in mehreren Projekten im Theatrium mit, war u.a. mit seinem Solostück „Der Elastikman“ erfolgreich unterwegs)

Larsen Sechert
(spielt, ebenso wie Anne Rab auch bei der Theaterturbine und improvisiert als Clownfigur Gerno Knall auch gern mal solo)

als Gäste in der Vergangenheit dabei:
Susanne Bolf, Armin Zarbock, Raschid D. Sidgi, August Geyler, Paul Becker, Sophia Campe, Franz Friedrich