Buch traumwandern

traumwandern – Träume Leipziger Jugendlicher

traumwandern_coverDas Buch beinhaltet Träume von Leipziger Jugendlichen, die für das Theatrium-Theaterprojekt „Traumwandern nach Cucania“ ihre nächtlichen Abenteuer sammelten. Da tauchen Filmstars auf, Vampire, Lehrer aus der Schule, Verwandlungen, Phantastisches und Alltägliches.Alle Träume enthalten ein kleines Stück Lebenswelt.

Seiten: 80
Bindung: Broschur
Preis: 3 Euro

 

Leseprobe

Ich stehe in meinem alten Ballettsaal und lauter kleine Kinder rennen darin rum. Schnurstracks laufe ich auf einen Stapel Teppiche hinten in der Ecke zu. Die Teppiche finde ich hässlich, dennoch nehme ich mir drei von ihnen weg, klemme sie mir unter den Arm und gehe wieder.

Im Treppenhaus läuft mir eine Frau hinterher. Sie trägt einen lustigen Hut und hält ein schwarzbehaartes Schwein unterm Arm. „Na, Lisa, die Teppiche sind aber schon sehr alt und wirklich schmutzig“, sagt sie, „warte mal, mein Schwein kann dir sagen, wie alt sie sind!“ Sie weist mich an, die Teppiche hin zulegen. Da kommt uns ein großer Mann mit Hund entgegen.

„Ich zeige dir mal, wie das geht“, sagt die Frau zu mir und dem Mann befiehlt sie: „Hey, geben Sie mir mal Ihren Schuh!“ Das macht der Mann natürlich. Die Frau nimmt den Schuh des Mannes und steckt in ihrem Schwein in den Rüssel. Dann hebt sie das Schwein hoch über ihren Kopf und zieht den Schuh wieder ab.

Ich warte darauf, dass das Schwein etwas sagt, aber nichts passiert. Und als die Frau das Schwein absetzt, haben sich meine Teppiche plötzlich in ein großes Nutella-Glas verwandelt. Das Schwein schraubt den Deckel ab und hat für diesen kurzen Moment plötzlich die topfhandschuhähnlichen Füße von meinem Chamäleon. Wie alt meine Teppiche nun sind, weiß ich immer noch nicht. Dann steckt das Schwein seine Nase ins Nutellaglas.

zurück